News aus dem Bund und aus den Stämmen

05.09.2021 Gottesdienst zur Stammwerdung der Karlsruher WesleyScouts

05.09.2021 Gottesdienst zur Stammwerdung der Karlsruher WesleyScouts

 

05.09.2021 Gottesdienst zur Stammwerdung der Karlsruher WesleyScouts

 

Endlich war es so weit.  Fast zwei Jahre hatten die Karlsruher WesleyScouts auf diesen Gottesdienst gewartet. Fängt ein Bezirk eine WesleyScouts Arbeit neu an, dann startet die Gruppe zunächst als sogenannte Siedlung. Nun kann sie die Arbeit der WesleyScouts kennen lernen und die ersten Erfahrungen als Pfadfinder sammeln. In dieser Zeit müssen ein paar Aufgaben erledigt werden (Schulung der Mitarbeitenden, Stammaufgabe, u.a.) und dann kann die Siedlung beantragen, als Stamm anerkannt zu werden. Das war für die Karlsruher bereits beim Bundesrat 2019 geschehen.  Sie hatten mit ihrer Pfadfinderarbeit 2017 mit wöchentlichen Gruppenstunden begonnen.  Regelmäßiger Treffpunkt ist die Tiefentalhütte. Auch bei vielen überregionalen Veranstaltungen (Schulungen, BUJU, Südlager, Besuch beim Patenstamm in Lahr) waren sie anzutreffen. Nun haben sie die Stammnummer "28" bekommen und sich selber den Namen "Karlsruher Siebenschläfer" gegeben. Dass der Gottesdienst zur Stammwerdung erst jetzt stattfinden konnte, lag vor allem an Corona. Am Sonntag, 5. September 2021, wurde nun endlich die Ernennungsurkunde offiziell überreicht. Dazu hatten sich die Karlsruher WesleyScouts im Waldklassenzimmer zusammen mit der Innenstadtgemeinde getroffen. Thema des Gottesdienstes war, wie kann es anders sein: der Siebenschläfer. Und weil nun mal nicht viel über den in der Bibel steht, sind wird dann am Schluss beim Psalm 127 gelandet: "Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf...". 

 

Gewinnerin der Zelt-Challenge gekürt

Gewinnerin der Zelt-Challenge gekürt

Zelt-Challenge der WesleyScouts

 

Nachdem weder unsere Teilnahme am BuJu, noch unser alternatives Spontan-Zeltlager möglich waren, wollen wir trotzdem zelten. Wenn es nicht an einem Ort miteinander geht, dann vielleicht an vielen verschiedenen Orten. Daher hatten wir zu Zelt-Challenge aufgerufen.
Aufgabe war: Verbringe mindestens eine Nacht in der Natur außerhalb der eigenen vier Wände. Baue ein Zelt, Biwak oder Unterstand und übernachte darin. Zelt kann schwarz, weiß, bunt, aus Baumwolle oder Kunststoff sein. Der Ort kann im eigenen Garten, dem Grundstück der Gemeinde oder der Scouts oder in der Natur sein. Teilnehmen können alle Wölflinge, Pfadfinder und Rover der WesleyScouts. Schick uns ein Bild von Deinem Zelt bzw. Biwak oder Unterstand.
Unter allen Einsendungen haben wir eine Gewinnerin ausgelost: Jana Veitenhansl aus Nürnberg. Sie hat ein Fahrtenmesser der WesleyScouts gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Do-it-yourself-Hajk Eppinger Linien

Do-it-yourself-Hajk Eppinger Linien

Do-it-yourself-Hajk Eppinger Linien
Katze und Hägar haben für Euch einen Hajk vorbereitet! Diesen könnt Ihr alleine oder mit Eurer Sippe / Siedlung / Stamm machen. Die Eppinger Linien ziehen sich durch den Kraichgau. Der gut ausgebaute Wanderweg geht von Eppingen nach Mühlaker (oder anders herum?) und ist insgesamt 42 km lang. Er kann ich zwei oder mehr Tagen gemacht werden. 

 

Zelt-Challenge

Zelt-Challenge

Challenges der WesleyScouts

Was macht ein Pfadfinder in der Corona-Zeit? Pfadfindern. Zwar nicht in der Gruppe, aber in der Natur.

Wir veröffentlichen diese Aufgaben auf der Homepage der WesleyScouts (www.wesleyScouts.de), unserer Facebook-Seite und über die Stammleitenden.

 

Aktuelle Aufgabe (bis 30. Juni 2021):

 

Zelt-Challenge

Nachdem weder unsere Teilnahme am BuJu, noch unser alternatives Spontan-Zeltlager möglich waren, wollen wir Euch trotzdem auffordern, zelten zu gehen.Wenn es nicht an einem Ort miteinander geht, dann vielleicht an vielen verschiedenen Orten.
Darum rufen wir Euch auf zur Zelt-Challenge! (ab 22. Mai 2021).
 
Aufgabe:
Verbringe mindestens eine Nacht in der Natur außerhalb der eigenen vier Wände.
 
Teilnahmebedingungen:
Baue ein Zelt, Biwak oder Unterstand und übernachte darin. Zelt kann schwarz, weiß, bunt, aus Baumwolle oder Kunststoff sein (stilecht natürlich gerne mit Schwarzzeltplanen; Eure Stammleitung kann Euch eventuell welche ausleihen).
Der Ort kann im eigenen Garten, dem Grundstück der Gemeinde oder der Scouts (nach Rücksprache mit Pastor oder Stammleitung) oder in der Natur sein. Beachtet die bei Euch geltenden Vorschriften zu Corona (Bundesland, Inzidenz), die gesetzlichenVorgaben zum Lagern / Übernachten an öffentlichen Plätzen und die Sicherheitshinweise im Stufenpfad kompakt (z.B.SK1.4.3 und 1.4.4).

Teilnehmen können alle Wölflinge, Pfadfinder und Rover derWesleyScouts.Schick uns ein Bild von Deinem Zelt bzw. Biwak oder Unterstand. Auf dem Bild muss das selbst gebaute Nachtlager und die Umgebung erkennbar sein. Wenn Du ein Bild einschickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Dein Bild und Namen auf unserer Homepage, auf der Facebookseite der WesleyScouts und den Medien der EmK veröffentlichen dürfen. Nicht volljährige Scouts brauchen die Einverständnis ihrer Eltern! Jeder Scout kann nur einmal an der Challenge teilnehmen; pro Teilnehmenden muss ein eigenes Bild eingesandt werden. Das Bild kann an mich per Mail (an bundesleiter@wesleyscouts.de) oder Threema geschickt oder auf Facebook hochgeladen werden.
Zu gewinnen gibt es Gutschein für den Shop der WesleyScouts über 10 €.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
Der Gewinner wird unter allen Einsendungen ausgelost.
 
 
 
Absage spontanes Pfingstlager 2021

Absage spontanes Pfingstlager 2021

 

Die neue Corona-Verordnung für Kinder- und Jugendarbeit des Landes Baden-Württemberg (gültig ab 17.05.2021) sieht vor, dass bis 07.06.2021 keine Übernachtungen außerhalb des eigenen Haushalts möglich sind. Die neue Regelung nehmen wir mit Bedauern zur Kenntnis und müssen unser Pfingstlager daher leider absagen.

Stattdessen wird es in den kommenden Tagen eine neue Challenge auf Bundesebene geben.

Wir hoffen, Euch bald wieder Angebote mit persönlicher Begegnung anbieten zu können.

Bleibt taper und gesund!

 

Die erste Version des neuen Stufenpfades für Mitarbeitende ist verfügbar

Die erste Version des neuen Stufenpfades für Mitarbeitende ist verfügbar

Liebe Mitarbeitende in den Stämmen und Siedlungen,

zuerst einmal möchte ich Euch Gottes Segen für 2021 und einen hoffentlich bald wieder möglichen Start in die Präsensztreffen der WesleyScouts wünschen! 

Nun ist es endlich soweit. Die erste Version des neuen Stufenpfades für Mitarbeitende ist als PDF-Version verfügbar.

Ihr findet ihn im internen Bereich unter:

https://wesleyscouts.de/index.php/intern/category/3-stufenpfad

(nur nach Anmeldung)

Danke an alle Mitwirkenden!

Gut Pfad!
Stefan

 

 

 

Online-Bundesrat 20.-21.11.2020

Online-Bundesrat 20.-21.11.2020

Es ist das Jahr 2020 und so konnte natürlich auch der alljährliche Bundesrat der WesleyScouts nicht wie gewohnt tagen.

Dank vielen Übungen in den vergangenen Monaten sind wir aber inzwischen alle so bewandert mit virtuellen Meetings, dass wir ohne technische Pannen Online zusammenkommen konnten.

Der Freitagabend steht traditionell im Zeichen des Austausches, was die Arbeit, aber auch persönliches betrifft. Im Corona-Jahr ist dies recht kurz ausgefallen, da alle Stämme und Siedlungen nur sehr eingeschränkt Programm machen konnten und sich persönliches durch den Laptop deutlich schwerer besprechen lässt.

Wir haben die Chance genutzt und haben Ideen für Corona-freundliches Programm auszutauschen und fertige Aktionen und Rallyes online allen Stämmen und Siedlungen zur Verfügung zu stellen.

Am Samstag haben wir uns dann den Zukunftsplänen gewidmet.

2020 war ein Wahljahr, in den USA, aber auch bei uns. Alle Ämter der Bundesrunde standen zur Wahl: Andreas „Hägar“ Heeß wurde als Bundesleiter und Katrin „Katze“ Hellmann als stellvertretende Bundeswartin wiedergewählt. Neu dazugekommen sind Alex Striewski als Bundeswart und Elif Wolman als stellvertretende Bundesleiterin.

Darüber hinaus wurden Schriftführer, Roverbeauftragte und die Delegierten aller Konferenzen neu gewählt. Wir bedanken uns bei allen, die ein Amt neu übernommen haben oder auch ihre Arbeit weiter fortsetzten.

Wie schon angekündigt werden die WesleyScouts am BUJU 2021 „Life is colorful“ teilnehmen, nachdem dies vorbei ist, werden wir noch ein paar Tage in Volkenroda bleiben und unter dem Motto „Back in black“ die ganzen abgesagten Lager und Veranstaltungen von diesem Jahr zumindest etwas nachholen.

Darüberhinaus haben wir Schulungen geplant, eine Rover-Aktion mit dem ehemaligen Bundeswart Niklas „Luchs“ Lieb angedacht und die ersten Planungen zum Bundeslager 2022 begonnen.

Wie immer haben wir alle Hände voll zu tun, freuen uns über die vielen motivierten Mitarbeitenden in ganz Deutschland und besonders auf eine Zeit wo wir wieder real nebeneinander sitzen können.

Elif Wolman

Absage spontanes Pfingstlager 2021

Mittwoch, 19 Mai 2021 18:21 geschrieben von 

 

Die neue Corona-Verordnung für Kinder- und Jugendarbeit des Landes Baden-Württemberg (gültig ab 17.05.2021) sieht vor, dass bis 07.06.2021 keine Übernachtungen außerhalb des eigenen Haushalts möglich sind. Die neue Regelung nehmen wir mit Bedauern zur Kenntnis und müssen unser Pfingstlager daher leider absagen.

Stattdessen wird es in den kommenden Tagen eine neue Challenge auf Bundesebene geben.

Wir hoffen, Euch bald wieder Angebote mit persönlicher Begegnung anbieten zu können.

Bleibt taper und gesund!

 

Verwendung von Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk